Newsletter

Neuer exklusiver Online-Release

Mein neues Album “They Say That Time Changes Things, But You Actually Have To Change Them Yourself” steht nun zum Download unter der Sektion “Aktuelle musikalische Veröffentlichungen” bereit. Es erwarten den gespannten Rezipienten sieben ruhige, elektronische Songs für melancholische Winterabende. Die Instrumente wurden größtenteils per Hand eingespielt, um den Liedern eine unpräzise, menschliche Note zu verleihen.

Jazz-Rap – Eine geschichtliche und exemplarische Betrachtungsweise

1 Einleitung

Die vorliegende Arbeit untersucht das Phänomen Jazz-Rap, welches Ende der 1980er Jahre begann. Dabei wird auf die geschichtlichen, ästhetischen und gesellschaftlichen Ereignisse eingegangen, die zur Entwicklung dieses Musikstils führten. Anhand der Betrachtung von zwei Musikbeispielen soll sich dem Leser die Herangehensweise an das klangliche Material erschließen und auch die Unterschiede deutlich machen, wie ein Jazzmusiker sich dem Phänomen nähert und wie ein HipHopper.

Ob das Genre Rap-Jazz überhaupt […]

Theodor W. Adorno – Musikästhetik für das 20. Jahrhundert

1. Einleitung

Diese Arbeit trägt den Titel Adorno – Musikästhetik für das 20. Jahrhundert. Der gebildete Bürger müsste sich nun fragen: „Adorno, nun gut – Frankfurter Schule. Aber was hat Adorno mit Musikästhetik zu tun?“ Die meisten Menschen nehmen Adorno als Philosophen der kritischen Theorie wahr, aber nicht als Komponisten und Musikwissenschaftler. Weniger bekannt als seine Werke Dialektik der Aufklärung oder Minima Moralia sind seine Monographien über Wagner, Mahler und Berg, sein […]

Situation Leclerq – Live @ Grüner Jäger HH, 09.2008

Dies ist ein Live-Video meiner Band im Grünen Jäger in Hamburg. Dort haben wir mit den wunderbaren Hundreds gespielt. Das war im September 2008.

Geschichte, Genres und Ästhetik der Elektronischen Musik

Wen das Thema Elektronische Musik interessiert, kann sich hier meine Bachelorarbeit zum Thema angucken. Einführend poste ich die Einleitung. Der vollständige Text kann als pdf heruntergeladen werden. (Am Besten: Speichern unter – die Datei ist 64 MB groß)

Geschichte, Genres und Ästhetik der Elektronischen Musik (PDF)

Einleitung

Elektronische Musik ist Mainstream. Bei Massen-Events und Paraden feiern die Bürger dieses Landes ausgelassen zu Elektronischer Musik oder Schlager- und Volksmusikproduzenten benutzen die elektronischen Produktionsmöglichkeiten, […]

Jugendkultur, Subkultur und Szene – Adoleszenz in einer pluralistisch-medialen Welt

1. Einleitung

In der folgenden Arbeit setze ich mich mit den Phänomenen Jugendkultur, Subkultur und Szene auseinander. Dabei spielt der Fokus auf das Jahr 2008 eine große Rolle, denn Jugendkultur muss immer auch auf die Zeit, in der sie sich befindet, und ihren Geist bezogen werden. So habe ich Quellen und Informationen zu dem Thema gesammelt und sie in Bezug zum Jetzt gesetzt. Jugendkultur entwickelt sich stetig weiter und steht im besten […]

Neue Deutsche Welle – Ein Einblick in die deutsche Popgeschichte von 1979 – 1983

1. Einleitung

Es gibt nur wenige Menschen in Deutschland, die Neue Deutsche Welle oder kurz NDW nicht kennen. Hits wie „Der Goldene Reiter“, „Sternenhimmel“ oder „99 Luftballons“ haben dieses Genre gekennzeichnet, obwohl diverse ähnliche Songs schon viel früher existierten. Diese kurze Periode der deutschen Popkultur veränderte den Zeitgeist. NDW spielte in der Entwicklung der deutschsprachigen Rock- und Popmusik insofern eine wichtige Rolle, als dass sie durch die Brechung von musikalischen und textlichen […]

Classic Album Review

In Zeiten, in denen alles neu und hip sein muss und die Medien ein Tempo vorlegen, dass jenseits von Gut und Böse liegt – in solchen Zeiten möchte ich die Notbremse ziehen, einen Gang zurückschalten und mich aufs Wesentliche konzentrieren; eine Rubrik schaffen, in der in jeder Ausgabe ein von mir subjektiv ausgesuchter Meilenstein der Musikgeschichte vorgestellt wird. Wir fangen an mit:

BEACH BOYS – PET SOUNDS (1966)

Als ich vor […]

Death Cab For Cutie, 2004

Juli 2002

„Pack die mal in den CD-Player“, sagte Dan Coutant zu mir, „die heißen Death Cab For Cutie – meine absolute Lieblingsband !“ Ich war gerade mit der Band Joshua irgendwo zwischen Prag und Dresden, als der CD-Player nun eine mir völlig unbekannte Band spielte. Aus den kleinen Boxen machte sich ein wohliger Sound breit. „Nett“, dachte ich, aber diese Stimme – woher kannte ich die ?

August 2002

Es war […]

Interpol, 2004

Hamburg, der 30.11.2004 – ich befinde mich in Hamburg, um mir eine Band anzugucken, die ich 2 Jahre zuvor schon einmal in dieser Stadt gesehen habe. Der kleine, aber feine Unterschied ist nur, dass ich sie beim ersten mal im Logo mit ca. 150 Leuten genießen durfte und jetzt drängen sich ca. 1200 Leute in eine vollkommen ausverkaufte Markthalle – Sauerstoffgehalt ca. 3%. Eigentlich müsste ich jeden Moment ohnmächtig werden, doch ich halte tapfer durch, um diese atmosphärisch […]

The Faint, 2004

Was soll man von einer amerikanischen Band halten, die so europäisch klingt, als hätte es die Erfindung von Rock nie gegeben, die Videoprojektion und Kunst auf der Bühne mit einer eklektischen Mischung aus Wave, Punk und elektronischer Musik vereinen und dies live sehr überzeugend präsentieren. Ich finde mich in den Räumlichkeiten der Hamburger Tanzhalle St. Pauli wieder und stelle mir genau diese Frage. Der Kondenswasser tropft von der Decke, so heiß ist es in diesem Raum. Es passen […]

Adam Green und Lali Puna, 2004

Adam Green ist ein Phänomen. Anscheinend haben die Deutschen ein Faible für den Kauz aus New York. Ich finde mich am Donnerstag, den 27. Mai 2004 in einer gut gefüllten 60er Jahre Halle im Veranstaltungszentrum Faust wieder und bin beeindruckt.

„Adam, dance for us…“, wird da geschriehen und vielen Damen in der Halle konnte man die Bewunderung im Gesicht ablesen. Mr. Green ist ein Star – dies war mir vorher nicht bewusst. Er […]

Situation Leclerq – Shiny Boots

Hier das offizielle Video zu dem Song “Shiny Boots”. Der Song ist zwar schon mehrere Jahre alt, das Video ist jedoch 2009 erschienen.

Dimitri Schostakowitsch – Komponieren im Spannungsfeld zwischen Staat und Kunst

Eine alte Hausarbeit zu Dimitri Schostakowitsch. Es gilt etwaige Rechtschreibfehler zu entschuldigen.

1 Einleitung

In dieser Arbeit untersuche ich das Schaffen des russischen Komponisten Dimitrij Schostakowitsch in Verbindung mit der damaligen herrschenden politischen Situation Russlands und dem daraus resultierenden Spannungsfeld.

Ich unterteile diese Arbeit in zwei Hauptteile. Zum einen möchte ich einen Überblick über allgemeine politisch-künstlerische Lage Russlands geben. Hierbei soll der Leser ein grobes Vorwissen kriegen, um zu verstehen, warum […]

Die Chronologie eines Abends als DJ

Diesen Artikel habe ich für die Hannoversche Allgemeine Zeitung in 2006 geschrieben:

Viele Leute denken, dass Djing ein cooler Job ist. Das ist doch der Typ, der immer gut gelaunt hinter den Plattentellern steht, pausenlos Frauen aufreißt und ein Jetset-Leben führt. Ich möchte diesen Plattitüden gerne etwas entgegensetzen, indem ich der Leserschaft einfach mal einen gewöhnlichen DJ Abend beschreibe.

Das Auflegen beginnt nicht erst wie viele denken im Club – nein – hier […]

Byron – R.I.P

In dieser Band habe ich von 1998 bis 2002 gespielt. Ich habe mal das offizielle Video zu dem Song 24 Hours A Day hochgeladen. Wir haben mit der Band eine Demo-CD, ein Album sowie eine Split-Single mit Sometree veröffentlicht. Beeinflusst von Bands wie Texas is a Reason, Farside, Quicksand oder Jawbreaker haben wir versucht, Gitarrenorientierte Rockmusik zu spielen. Besonders gut in Erinnerung ist die dreiwöchige Europatournee mit der US-Band Joshua. We became really good friends.

Nachdem […]